Solaranlage für das Wohnmobil – darauf sollte man achten!

Solaranlage Wohnmobil
Mit der Solaranlage für das Wohnmobil sind Camper unabhängig von Landstromanschlüssen | Foto: © Tomasz-Zajda

Sind Sie gerne mit Ihrem Camper unterwegs und möchten dabei unabhängig von sogenannten Landstromanschlüssen und/oder mitgeführten Akkus sein, ist eine Solaranlage für Ihr Wohnmobil die richtige Investition. Dieser Ratgeber befasst sich eingehend mit den nötigen Komponenten und gibt Ihnen wertvolle Tipps.

Unterwegs autark mit Solarenergie

Eine Solaranlage für Ihr Wohnmobil ermöglicht es Ihnen, unabhängig von externen Stromquellen zu sein und damit Ihre Reisen viel flexibler zu gestalten. Mit der Solaranlage laden Sie die Batterien auf, betreiben elektrische Geräte und beheizen das Fahrzeug, ohne dabei auf einen Campingplatz mit Stromanschluss angewiesen zu sein. Beim Campen in der Wildnis oder an abgelegenen Orten haben Sie Ihren Strom stets dabei.

Bestseller Nr. 1
ECO-WORTHY Monokristallines Solarpanel Solarzelle kit 240 W enthält 12 V Solarmodul + 30 A...
  • ☀ 【Breite Anwendung】 Tägliche Leistung 960 Wh / Tag bei 4 Stunden vollem Sonnenschein. Perfekt für Wohnmobile, Wohnwagen, Marines, Wohnmobile,...
  • ☀【Hervorragende Leistung】 21 % Hohe Solarzelleneffizienz.Robustes Design und das 120W monokristalline Solarmodul hat vergleichsweise höhere...
  • ☀【Mehrfach-Schutz】30A Solar-Ladegerät-Kontroller verfügt über einen eingebauten Kurzschlussschutz, Leerlaufschutz, Verpolungsschutz und...

Welche Komponenten brauche ich?

Um Ihren Camper mit Solarenergie auszustatten, benötigen Sie einige Komponenten, welche zusammen die Solaranlage für das Wohnmobil bilden. Die wichtigsten sind:

Solarmodule

Die Solarmodule sind die Herzstücke der Solaranlage, welche das Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Sie sollten so dimensioniert sein, dass sie genügend Energie liefern, um Ihren Bedarf während der Fahrt und im Stand zu decken.

Die Leistung der Solarmodule messen Fachleute in Watt peak (Wp). Der Wert gibt an, wie viel Strom die Module unter optimalen Bedingungen erzeugen können. Die richtige Leistung hängt von Ihrem Energiebedarf ab, den Sie vor dem Kauf ermitteln sollten. Die Größe und Form der Solarmodule wählen Sie passend zu Ihrem Camper. Diese brauchen ausreichend Platz auf dem Dach oder an anderen Montageorten.

Die Effizienz der Solarmodule gibt an, wie viel Sonnenenergie sie in Strom umwandeln können. Bei hochwertigen Modulen ist sie höher und die Anlage erzeugt mehr Strom pro Quadratmeter als eine qualitativ minderwertige. Achten Sie auf die Qualität der Solarmodule und wählen Sie Modelle aus, die langlebig, wetterbeständig und zuverlässig sind. Qualitätsmodule für die Wohnmobil-Solaranlage halten länger und bieten eine bessere Leistung über die Zeit.

Wechselrichter

Ein Wechselrichter ist eine entscheidende Komponente für die Verwendung von Solarmodulen in Wohnmobilen, da er Gleichstrom (DC) in Wechselstrom (AC) umwandelt. Letzterer ist für den Betrieb von elektrischen Geräten im Camper erforderlich.

Wohnmobile haben in der Regel eine 12-Volt-Batterie, die Gleichstrom liefert, während die meisten elektrischen Geräte Wechselstrom benötigen. Der Wechselrichter ermöglicht es Ihnen, den Batteriestrom in nutzbaren Wechselstrom umzuwandeln. Mit diesem können Sie Geräte wie Kühlschränke, Fernseher, Ladegeräte oder andere Haushaltsgeräte auch unterwegs betreiben.

Bei der Auswahl eines Wechselrichters für Ihr Wohnmobil sollten Sie insbesondere auf die Leistung, die Effizienz und die Sicherheitsfunktionen achten, damit dieser zu den Anforderungen passt und zuverlässig arbeitet, wenn Sie unterwegs sind.

Bestseller Nr. 1
solartronics Komplettset 1x130 Watt Solarmodul 600 Watt Wandler Laderegler Photovoltaik Inselanlage
  • Diese Anlage ist ideal zur Versorgung für Gärten, Zeltplätze, Camping, Boote, Wohnmobile, Wochenendhäuser oder auch Ihr Zuhause. Basis-Set zum...
  • Um den erzeugten Strom zu speichern, benötigen Sie einen 12V Batteriespeicher (Akku). Dieses Set ist zum Laden von Bleisäure-, Gel- und AGM Akkus...
  • Lieferumfang: 1 Stück Solarmodul 130 Watt Monokristallin, 1 Stück Spannungswandler 600W/1200W 12V modifizierte Spannung, 1 Stück 10A LCD...

Solarregler

Der über die Solarmodule erzeugte Strom wird über den Solarregler in die Bordbatterie eingespeist. Als Bindeglied kommt dem Ladegerät hierbei eine besonders wichtige Rolle zu. Er hat die Funktion, die größtmögliche Leistung in die Batterien einzuspeisen. Hierbei handelt es sich um Strom (A), der in Abhängigkeit der Spannung (V) von den Solarmodulen in den Bordbatterien zwischengespeichert wird.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Formen von Solarreglern: PWM (Shunt) Laderegler und MPPT Laderegler. Der Unterschied besteht in der Praxis überwiegend in der potenziellen maximalen Ausgangsspannung auf der Modulseite.

Der MPPT Regler zahlt sich dann aus, wenn Module mit einer Spannung größer als 20V zum Einsatz kommen. Dies trifft besonders auf die größeren 60- und 72-zelligen Module zu. Auf Wohnmobilen kommen diese selten vor, da sie aufgrund ihrer Abmessungen (1580 mm x 990 mm) recht unhandlich sind. In Verbindung mit 12 V Solarmodulen bieten PWM (Shunt-Laderegler) das bessere Preisleistungsverhältnis.

Bestseller Nr. 1
Y&H 10A Solar laderegler 12V/24V Solar Ladegerät Controller Solarpanel Batterie Intelligente Regler...
  • Batterieanspannung:12V/24V,Auto & Ladestrom:10A&Discharge.USB Output: 5V/2A【Vermeiden Sie Erkennungsfehler des Controllers: Der Akku muss zuerst...
  • Einstellbare Lade-/Entladeparameter,einstellbare Betriebsarten der Lasten,Load Timer Setzen ON/Off Hours
  • Das multifunktionale LCD-Display,das dynamisch alle Betriebsdaten und den Arbeitszustand anzeigt, kann bequem die Arbeitsmodi und die...

Die richtige Speicherbatterie

Speicherbatterien sind die Energiespeicher des Wohnmobils. Sie dienen dazu, die von den Solarmodulen erzeugte Energie zu speichern. Bei Bedarf greifen Sie auf diese Energiereserven zurück.

Da Solarmodule nur dann Energie erzeugen, wenn sie direktem Sonnenlicht ausgesetzt sind, sind Speicherbatterien unerlässlich, um eine kontinuierliche Stromversorgung zu gewährleisten, auch wenn die Sonne nicht scheint oder während der Nacht.

Sie ermöglichen es den Campern, unabhängig von externen Stromquellen zu sein und ihre elektrischen Geräte und Annehmlichkeiten zu nutzen, wann immer sie möchten.

Auswahl der richtigen Speicherbatterien

Bei der Auswahl von Speicherbatterien für Wohnmobile gibt es einige wichtige Faktoren zu beachten. Die Kapazität der Speicherbatterie gibt an, wie viel Energie sie speichern und wie lange sie den Strombedarf des Wohnmobils decken kann, bevor sie wieder aufgeladen werden muss. Je größer die Kapazität, desto länger können Sie unabhängig von externen Stromquellen sein.

Die Ladeeffizienz der Speicherbatterie klärt auf, wie effizient sie Energie aus den Solarmodulen aufnehmen und speichern kann. Ist die Ladeeffizienz hoch, lädt die Batterie schnell und effizient auf. Dies hat zum Vorteil, dass Sie Ihre elektrischen Geräte bald wieder nutzen können.

Tipp: Achten Sie auf wartungsfreie Speicherbatterien. Diese erfordern weniger Aufwand und Zeit für die Wartung und bieten eine höhere Benutzerfreundlichkeit. Für die optimale Leistung und eine lange Lebensdauer sollten Sie diese trotzdem regelmäßig überprüfen.

Solaranlagen Tipps

Die Preise für Wohnmobil-Solaranlagen variieren stark und schwanken von Anbieter zu Anbieter. Einfluss auf den Preis für eine Solaranlage für das Wohnmobil haben die Qualität der einzelnen Komponenten und die Gesamtleistung. Qualität hat ihren Preis. Dennoch gelingt es mitunter, ein Schnäppchen zu machen. Denn leider ist ein hoher Preis nicht gleichbedeutend mit überdurchschnittlicher Qualität oder Leistung einer Solaranlage.

Achten Sie bei der anvisierten Solaranlage für Ihr Wohnmobil daher darauf, dass es sich um hochwertige Komponenten von Markenherstellern handelt. Vertrauen Sie Händlern, die sich auf Solaranlagen für Camper spezialisiert haben. Berechnen Sie den Preis in Euro pro Watt, um einen Vergleichswert zu haben.

In Sachen Leistungseffizienz unterscheiden sich die meisten Solarmodule nicht großartig voneinander. Eine saubere Verarbeitung und perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten sind die entscheidenden Kriterien. Nehmen Sie Abstand von Billigangeboten auf Fernost-Plattformen und von dubiösen Händlern, die sich nicht mit der Solartechnik auskennen. Wer billig kauft, kauft doppelt.

Fazit

Wer möchte schon mit seinem Wohnmobil zwingend auf Campingplätze fahren, um sich dort mit Strom zu versorgen? Viel schöner ist es doch, auch abgelegene Orte erkunden und frei stehen zu können. Den benötigten Strom produzieren Sie einfach selbst. Mit einer Solaranlage für das Wohnmobil ist das kein Problem. Achten Sie hierbei auf die passenden Komponenten in guter Qualität, damit alles zuverlässig und über lange Zeit funktioniert. Beratung und meist auch alle benötigten Komponenten finden Sie bei spezialisierten Profis.

Verfasst von Hajo Simons